Christopher Schneider

Christopher Schneider ist in Mainz geboren und begann bereits mit 6 Jahren das Klavierspiel. Mit 12 Jahren wechselte er zum zum Saxofon. Er erhielt zuerst Unterricht bei Michael Schlöder und spielte von Beginn an in diversen Formationen und Bands. Früh übernahm er die Satzprobenleitung der Saxofone in der Schulbigband.
Seit 2012 ist er 1. Alt-Saxofonist des Landesjugendjazzorchesters Rheinland-Pfalz (Phoenix Foundation), mit dem er schon weltweit Konzerttourneen absolvierte (u.a. Indien, Bolivien, USA). 2013 wurde er ins Auswahlensemble der hessischen Schulbigbands im Rahmen eines Wettbewerbs des Hessischen Rundfunks unter Leitung von Heinz-Dieter Sauerborn und Oliver Leicht (beide hr-BigBand) aufgenommen.
Seit 2013  künstlerisches Musikstudium mit Hauptfach Jazz-Saxofon an der Hochschule für Musik Würzburg bei Hubert Winter. Ein Jahr später folgte ebenfalls der Beginn des pädagogischen Jazzsaxofonstudiums.
2015 war er beim Hochschulwettbewerb der Jazzabteilung der Hochschule für Musik Würzburg (Thema „The Music of Charles Mingus“) der 1. Preisträger. Seit Beginn seines Musiker-Daseins blickt Christopher Schneider auf zahlreiche Konzerte und Workshops mit international anerkannten Künstlern (wie zB. Steve Fidyk, Terell Stafford und Luis Bonilla (alle Mitglieder des Village Vanguard Jazz Orchestra New York), Ramesh Shotham, Klaus Mueller,...) zurück. Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung bietet er nicht nur praktischen Saxofonunterricht an, sondern ist auch in Gehörbildung und Harmonielehre geübt und qualifiziert.
Fächer: Saxophon, Gehörbildung, Harmonielehre